Häufige Fragen / FAQ

Hier finden Sie unsere FAQ zu den verschiedenen Themen

Allgemeine Tipps und Hinweise zum maniacSeller, der Shopware-Schnittstelle

Warum wird bei der Installation mein SQL-Server im easy Setup Assistent nicht aufgelistet

Bitte prüfen Sie ob der sogenannte SQL-Browser-Dienst für diesen SQL-Server aktiviert und gestartet ist.

Falls dies nicht der Fall ist. Starten Sie den Dienst und setzen diesen auf automatischen Start. Nach einem Neustart des maniacSeller erscheint nun der SQL-Server in der entsprechenden Auswahl.

Eine andere Ursache kann sein, dass das TCP/IP-Protokoll für den SQL-Server nicht aktiviert ist.
Aktivieren Sie dies in den Netzwerkeinstellungen des SQL-Servers und starten den SQL-Dienst und danach den maniacSeller neu.

Muss ich bei einem österreichischen Shopware etwas beachten?

In einer Standard-Shopware Installation sind gegebenenfalls nur die deutschen Steuersätze (7%/19%) angelegt.
Legen Sie die fehlenden Steuersätze unter Einstellungen » Grundeinstellungen » Shopeinstellungen » Steuern an.

 

Muss in der SelectLine bei jedem Artikel ein Steuercode eingetragen werden.

Wir empfehlen dies, aber nein es ist für den Upload zum Shopware nicht zwingend notwendig.

Kurz die Mechanismen der Steuersätze der Artikel zusammengefasst

In der SelectLine kann bei einem Artikel einen Steuercode hinterlegt werden. Mit diesem Steuercode ist ein Steuersatz verbunden.
Wir prüfen beim Upload des Artikels in den Webshop, ob ein Steuercode hinterlegt ist. Wenn nicht, laden wir einen Standard-Steuersatz (Dutscher Mandant 19% / Österreichischer Mandant 20%) hoch, da der Steuersatz in Shopware ein Pflichtfeld ist.

Wenn wir einen Steuercode beim Artikel finden, lesen wir aus der SelectLine den zugehörigen Steuersatz aus und laden diesen hoch.

Bitte beachten
Im Shopware müssen alle Steuersätze, die hochgeladen werden könnten, unter Einstellungen » Grundeinstellungen » Shopeinstellungen » Steuern angelegt sein.

Individuelle Steuerregeln in Shopware
Hinter den einzelnen Steuersätzen können Sie im Shopware zusätzlich ihre individuellen Steuerregeln anlegen, um spezielle Fälle abzubilden.
Wenn Sie schon wissen, dass Sie nur Inlandsverkäufe haben, können die individuellen Regeln im Shopware entfallen, da diese mit den Regelsteuersätzen abgebildet sind.

Im Bild sieht man einen Shop mit sowohl deutschen als auch österreichischen Standardsteuersätzen und beim 20% Steuersatz eine Steuerregel  für Käufer aus den USA.
Besteuerung SelectLine für Shopwareschnittstelle

Shopware Backend-Passwort zurücksetzen

Sie haben für Ihren Shopware das Backend-Passwort vergessen?
Hier finden Sie eine Anleitung, dieses zurückzusetzen.
https://community.shopware.com/Backend-Passwort-zur%C3%BCcksetzen_detail_1235.html#.C3.9Cber_die_Datenbank

SelectLine Lizenzierung für die Shopware-Schnittstelle

Im Rahmen der Lizenzierung der SelectLine-„Shopschnittstelle“ wird die API Funktionen für einen „API Shop Benutzer“ freischaltet.  Zusätzliche Ausgaben für die Toolbox entstehen nicht.

Externe Bestellnummern (amazon ebay rakuten etc.) in Shopware einlesen

Externe Bestellnummern von Marktplätzen (amazon ebay rakuten etc.) in Shopware einlesen
Oft ist es von Vorteil, wenn Sie im Shopware zudem die Bestellnummern der externen Marktplätze, statt der internen Shopwarebestellnummern sehen.
Sie können dann die Bestellungen z. B. auch unter der amazon Bestellnummer in der Warenwirtschaft oder dem maniacSeller finden. Für die Einbindung von Buchungsassistenten für Zahlungsavise der Marktplätze ist dies ebenfalls eine Voraussetzung.

Lesen Sie bitte unseren speziellen MultiChannel Beitrag

Dieser Bereich lebt auch von Ihren Erfahrungen. Wenn Sie also über einen Punkt stolpern, würden wir und unsere Parktner-/Kunden-Community sich freuen.
Wenn Sie also eine interessante Lösung für einen Effekt oder einfach einen nützlichen Hinweis haben, schreiben Sie uns doch einfach eine Mail oder senden uns über das Formular Ihren Tipp